Menu

Lieber Mensch, nur mal angenommen..

 

 

 

„Es gibt keine andere Erlösung für die Menschheit,
als sich der eigenen Göttlichkeit bewusst zu werden.
Ihr seid die Samen dieser Erkenntnis.
Was ihr auch denkt und zu welcher Einsicht ihr auch gelangt,
überall wird dadurch das Bewusstsein angehoben und erweitert.

Und wenn ihr das, was ihr verstanden habt,
ganz zum Wohle eines sinnvollen Lebens anwendet,
ermöglicht ihr so anderen Menschen,
in euch ein tiefergehendes Denken,
eine umfassendere Einsicht und
ein sinnvolleres Dasein wahrzunehmen als all das,
was sie sonst um sich herum sehen.“ [1]

 

Erhebende Gedanken…

 

Lieber Mensch, einfach nur mal angenommen…

… Du wärst ein universelles, göttliches, spirituelles Geistwesen,
das bei der Zeugung in den Mutterleib eingegangen ist.
Du hast dadurch einen menschlichen Körper erhalten,
mit dem Du jetzt wieder auf dem Raumschiff Erde
– mit einem freien Willen ausgestattet –
schöpferisch tätig werden kannst.
Dabei wirst Du die unterschiedlichsten
Erfahrungen sammeln..
… zu Deinem Wohl oder zu Deinem Weh.

 

Lieber Mensch,

… der Du als Minister/in für Ernährung und Landwirtschaft auf dieser Welt wandelst, würdest Du – auf der Basis dieses Erkennens – nun den Einflüsterungen der Chemiekonzerne widerstehen, die wider allen Menschenverstandes Gifte gegen die Natur produzieren, damit die Landwirte wegen eines kurzfristig höheren Ertrages mit deren Ausbringung auf Wiesen und Feldern alle Mikroorganismen und Kleinstlebewesen abtöten. Den Vögeln dadurch gänzlich ihre Nahrung entzogen wird und somit aussterben. Den Bienen den sicheren Tod bringen. Den Menschen gesundheitliche Langzeitschäden beschert, von denen es dann lapidar heißt: „Krebs – Ursache unbekannt!“ Erkennst du jetzt die großen Zusammenhänge, die zu dem begonnenen Artensterben geführt haben?

Wirst Du nun einer Agrarindustrie, die Lebewesen des Mammons wegen bei lebendigem Leib schreddert, kastriert oder Schnäbel abschneiden lässt, die Stirn bieten? Es gäbe noch sehr viel mehr darüber zu sagen, die Liste der unmenschlichen Taten an Leib und Seele ist deren lang, aber das weißt Du selbst ja am besten.

Willst Du jetzt deine Energie, deine „Macht“, die Dir dieses Amt des/der Minister/in bietet, für eine bessere Welt einsetzen?

 

„Dem Menschen, der zur Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben gelangt ist,
ist jedes Leben als solches heilig.
Er hat Scheu davor, ein Insekt zu töten, eine Blume abzureißen.
Den Wurm, der auf der Straße verschmachtet,
errettet er, indem er ihn ins Gras legt.“

Albert Schweitzer

 

Lieber Mensch,

… der Du Dich als Minister/in für Gesundheit dafür entschieden und geschworen hast, den Bürgern deines Landes zu ihrem Wohle zu dienen, würdest Du – nach Deinem geistigen Wow-Erlebnis – dem Ansinnen der Pharmaindustrie widerstehen, alle alternativen Heilmethoden zu verbieten, damit deren Umsätze weiterhin ins Astronomische steigen? Hast Du jetzt den Mumm, diese Damen und Herren, verkleidet als Lobbyisten, in die Schranken zu weisen und nach Deinem Gewissen zu handeln – und nicht länger nach deren „Pfeife zu tanzen“?

Bist Du jetzt offen dafür, dich nicht nur von sogenannten „Experten“ aus der Milliarden schweren Gesundheits- oder soll ich sagen Krankenindustrie – beraten zu lassen, sondern auch und sogar im speziellen von Menschen, die den Menschen im ganzheitlichen Sinne begreifen (Körper-Seele-Geist) und ihren Mitmenschen heilende Unterstützung geben? Erkennst Du jetzt die Fallstricke der Organindustrie und die Verflechtungen der Pharmakonzerne in Bezug auf das lukrative Impfgeschäft sowie deren Umsatz-Perpetuum Mobile, genannt Chemotherapie gegen Krebs? 

 

Lieber Mensch,

… der Du Dich für das Amt des/der Minister/in für Verteidigung entschieden hast, kannst Du jetzt – nachdem Dir Dein wahres Wesen im Herzen offenbart wurde – weiterhin deine Mitmenschen mit der Waffe in der Hand nach Afghanistan, Mali, Syrien oder an sonstigen „strategischen Orten“ schicken? Ich denke nicht! Du erkennst jetzt, dass Du mit Gewalt – nichts anderes ist es, wenn Menschen für die Interessen der Industrie zum Einsatz befohlen werden – keinen Frieden in der Welt schaffen kannst! Du kannst jetzt nicht mehr mit reinem Gewissen die Waffenindustrie unterstützen. Den Verteidigungs-(Kriegs-)Etat wirst du ab jetzt von Jahr zu Jahr zurückführen statt erhöhen. Dir, Mensch, wird jetzt siedend heiß bei dem Gedanken, dass Untaten – auch wenn sie nicht selbst ausgeführt – aber „gutgeheißen und toleriert“ werden, Spuren in Deiner Seele hinterlassen!

Jetzt, wo Dir die Augen geöffnet wurden, erkennst Du auch die Mächte, die hinter dem weltweiten militärisch-industriellen Komplex – vor dem schon der scheidende US-Präsident Dwight Eisenhower 1961 gewarnt hat – ihr Unwesen treiben und Dich über die verschiedenen „Denkfabriken“ beeinflusst haben.

 

„Um die Gesellschaft zu verändern,
musst Du Dich von ihr lösen.
Du musst aufhören, wie die Gesellschaft zu sein:
besitzgierig, ehrgeizig, neidisch,
machthungrig und so weiter.“

Jiddu Krishnamurti
Indischer Philosoph 

 

Lieber Mensch,

…Du bist doch als Minister/in finanziell gut versorgt, hast ein Dach über dem Kopf, ein Bett, in dem du jede Nacht bequem schlafen kannst, hast liebe Menschen um dich herum – was braucht es dazu noch mehr Geld, das man im Überfluss anhäuft? Oder geht es um Anerkennung? Geht es Dir um Macht? Macht, über andere Menschen zu bestimmen. Macht, andere Menschen in ihren Rechten zu beschneiden. Oder was ist es, das Dich dazu verleitet und schwach macht gegenüber Menschen, die Dich – vielleicht ohne es zu bemerken – manipulieren oder möglicherweise sogar korrumpieren? Erkenne das „falsche Selbst“, das Ego, das dabei das Ruder in Deinem Leben führt.

Bedenke: Das was Du „anbetest“, wird dich in den Bann ziehen und dich vereinnahmen! Es ist 1000 mal besser für die WAHRHEIT einzustehen – und vielleicht dadurch seine „weltliche Macht“ zu verlieren – als seine Seele an den meist bietenden zu verkaufen. Bereite mit Deinem politischen Engagement „dem Wahnsinn der Normalität“ ein Ende.

 

„Eure gesamte Gehirnkapazität ist unermesslich –
doch nutzt ihr mit eurer begrenzten Denkweise
lediglich ein Drittel.
Wofür, glaubt ihr wohl, ist der Rest gedacht?
Um ein leeres Loch aufzufüllen?“ 

RAMTHA

 

Lieber Mensch,

…Du bist dem Ruf Deines Herzens gefolgt und wolltest den Mitmenschen als Seelsorger dienen. Du erkennst JETZT, dass Du einer von Menschen verfassten Lehre aufgesessen bist, die einzig und allein den Zweck verfolgt, Macht über die Menschen auszuüben indem man sie von der Erkenntnis abhält, was sie in Wirklichkeit sind: LICHTWESEN! Hat nicht der große Weisheitslehrer Yeshua Ben Joseph – bei uns bekannt als Jesus – den Gelehrten geantwortet: Steht nicht geschrieben in eurem Gesetz, „Ich habe gesagt, Ihr seid Götter“!

Erinnere Dich: Deine Religion und Dein Glaube haben seit sehr langer Zeit die Vernichtung anderer Kulturen verursacht. Die Mayas und Azteken z.B. wurden unter der Herrschaft der Kirche ermordet und ausgerottet, weil sie nicht das glaubten, was Deine Kirche glaubte. All die heiligen Kriege und die Inquisition mit Millionen ermordeten und zu Tode gequälten Menschen in dem sogenannten „finsteren Mittelalter“ dienten der Durchsetzung religiöser Glaubensinhalte. Kann eine Institution, die ihre Macht mit Blut und Tränen erzwang, die bedingungslose Liebe des Schöpfers verkünden?

 

Lieber Mensch,

… ich wünsche Dir, dass Du dir die Zeit nimmst zur Muße, dir Zeit nimmst, darüber nachzusinnen, wer oder was Du in WIRKLICHKEIT bist. Ich wünsche Dir, dass du dabei die materialistischen wie religiösen Dogmen als solche erkennst und ihnen nicht weiter Energie zuführst mit deinem Tun. Lieber Mensch, vertraue darauf, dass alles Wissen in Dir Selbst vorhanden ist – Du brauchst nur die tiefen Gewölbe, in denen Du es weggesperrt hast, aufzuschließen.

 

„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“

Immanuel Kant, 1724- 1804

 

Lieber Mensch,

…Jahrtausendelang hat man euch gelehrt, dass Gott außerhalb eures Königreichs ist, irgendwo in den Tiefen des Raumes. Viele von euch haben das geglaubt und als eine Wahrheit akzeptiert, deshalb spricht man auch vom „Zeitalter des Vergessens“. Aber GOTT, der Urquell allen Lebens, war niemals außerhalb von euch, ihr seid ER. ER ist der unbegrenzte Gedankenfluss und die höchste Intelligenz, die vergessen, aber allgegenwärtig, im Menschen liegt…

Weiterlesen auf…

Seite 2: > Aus Liebe zu eurem Sein

 

Anmerkung:

[1] RAMTHA – Das weiße Buch

 

Bildquelle:

Bild von Nghang V? auf Pixabay

 

 

 

Seiten: 1 2

Loading