Menu

Der Frieden in Dir

….ist der größte Beitrag, den DU auf Erden leisten kannst.


 

Zahlreiche Menschen sind gerade jetzt im Begriff aufzuwachen, sie merken, dass irgendetwas gewaltig schief läuft hier auf Erden. Die ersten Reaktionen daraus sind meistens Wut, Zorn und ja, auch teilweise Hass auf die „da oben“. Nach zahlreichen Petitionen, die via Internet unterzeichnet werden und diversen Postings in den Sozialen Medienplattformen mit Beiträgen über Machenschaften von Wirtschaft und Politik, stellt sich Ernüchterung ein. Ernüchterung darüber, dass sich damit keine entscheidenden Veränderungen herbeiführen lassen. Resignation macht sich dann breit…

Während meiner Nahtoderfahrung hatte ich das Empfinden, dass alles Verurteilen, aller Hass und aller Neid, alle Eifersucht und Angst daher kommen, dass die Menschen nicht ihre wahre Größe erkennen. (1)

Das, was wirklich zählt, ist die eigene Handlungsweise… in Liebe… in die Tat umsetzend wie z.B.:

– Fernsehen oder andere Massenmedien einschränken oder sogar ganz darauf verzichten.
– Das Konsumverhalten ändern (esse ich noch Fleisch?)
– Unternehme ich Schritte zur (zumindest teilweisen) Selbstversorgung, damit ich von den Konzernen unabhängig(er) werde?
– Kaufe ich regional von den Erzeugern ein? Denn, Lebensmittelkonzerne kritisieren und dann doch in deren Supermärkte einkaufen ist irgendwie paradox.
– Ernähre ich mich saisonbedingt – und am Besten vegetarisch?
– Gehe ich mit meinen Mitmenschen liebend, einfühlsam, verständnisvoll um? Natürlich heißt das nicht, dass ich zu allem Ja und Amen sage. Zu gegebener Zeit sind auch klare und bestimmende Worte angebracht und es ist manchmal auch ratsam, zu gewissen Personen Abstand zu nehmen.
– Achte ich jedes Lebewesen – selbst den kleinsten Käfer, die Schnecke oder den Wurm?
– Gehe ich noch wählen obwohl ich weiß, dass wir von den Marionetten der Konzerne, unsere sog. Volksvertreter aller Coleur, verschaukelt und verkauft werden?  > Warum wählen sinnlos ist

Sind letztere nicht auch „wie Blinde, die Blinde führen. Wenn aber ein Blinder einen Blinden führt, werden beide in eine Grube fallen“ (Mt. 15,14). „Menschen, die nicht wissen, was der göttliche Sinn und Zweck des Lebens ist, suchen am falschen Ort nach Glück und verfolgen äußere Ziele, für die sie ihr ganzes Leben opfern. So irren sie wie Blinde umher, die von anderen Blinden geführt werden, und verrennen sich in den Fallstricken der Illusion und Selbsttäuschung“. (Srimad-Bhagavatam 7.5.31).

Ich kann vieles SELBST unternehmen und einleiten, alle anderen können es (müssen es aber nicht) mir nachmachen!  Ich kann mich bewusst mit der Natur verbinden, durch Meditation und Gebete mich mit der geistigen Welt in Verbindung setzen und auch um deren Beistand bitten.

Spüre ich durch meine bewusste Hinwendung und Kontemplation,  z..B. mit > Pranaatmung, den Herzschlag von Mutter ERDE? Wenn ich mich auf ihren Herzschlag einschwinge, spüre ich auch den Herzschlag unserer SONNE, der galaktischen Sonne, der „Zentralsonne“ des Universums und letztendlich den Herzschlag des Schöpfers/der Schöpferin!

Wenn ich mich als unendliche, spirituelle Seele wahrnehme, dann ist mir nicht bange vor Morgen. Meines Erachtens geht es darum, HIER und JETZT die eigene Bewusstheit zu erlangen und in Liebe für Alles und Jeden zu leben.

„Die einzig wichtigen Fragen: Nach dem Tod werden wir nicht gefragt, welcher Religion wir angehörten oder was wir geleistet haben, sondern mit welchem Bewusstsein wir das taten:

„Hast du es aus Liebe getan? Warst du glücklich? Hast du dich selbst geliebt und die anderen und Gott?“ (2)

Und wenn andere meine „Andersartigkeit“, meine andere Lebensweise für nachfragenswert halten, können sie gerne nachfragen und sie auch nachahmen. Jene (Menschen-)Seele, die irgendwie merkt, dass irgendetwas falsch läuft in dieser von unserem kollektiven Bewusstsein erschaffenen Welt, wird nachfragen (oder auch nicht) – und auch auf die Wahrheitsquellen aufmerksam und fündig werden. Um dann (vielleicht) für sich Schritte unternehmen, sofern die Seele dafür in ihrer jetzigen Inkarnation reif ist.

Der Gang der menschlichen Ereignisse kann sich ändern, doch müssen die Menschen zuerst erkennen, wer sie sind“, sprach das zentrale Lichtwesen. „Ihr seid auf die Erde gegangen, um zusammen mit Gott schöpferisch zu sein.“ (3)

Es sind aber zahlreiche Seelen hier auf Mutter Erde inkarniert, die möglicherweise noch einige Wiedergeburten brauchen, um ihre wahre Identität („Ihr seid Lichtwesen“) zu erkennen bzw. zu spüren – und sich dem Licht zuwenden. Dann allerdings nicht mehr auf der höher schwingenden Erde, sondern auf einem anderen 3D-Planeten. Denn die > Erde geht in ein höher schwingendes Feld (Dimension) ein und sie wird sich dabei reinigen (müssen) wie z.B. durch Erdbeben, Überschwemmungen größeren Ausmaßes, Vulkanausbrüchen bis hin zu einem möglichen Kataklysmus.

Alles ist Schwingung im Universum. Wenn ich mich auf die Frequenz der Gegenseite einschwinge, also in Resonanz gehe mit meiner Bewusstseinsausrichtung durch Ärger, Hass, Wut, Zorn etc., dann freuen sich die Dunkelmächte, weil ich dadurch ihre Macht und ihre Machenschaften stärke. Ich lenke meine Energie in diese > Frequenzkanäle und werde zu ihresgleichen („Du wirst zu dem, was du bekämpfst“).

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es eine gewisse Zeit braucht, bis dieser Gordische Knoten im eigenen manipulierten Bewusstsein durchtrennt werden kann.

Letzten Endes geht es darum, ob ich trotz der immer dramatischer werdenden äußeren Umstände meinen inneren Frieden herstellen und halten kann. Nur so leiste ich einen Beitrag für den Frieden in der Welt. Der Frieden muss zuerst in mir sein, NUR so kann dieser sich im Außen zeigen.

Wenn die Gedanken mal wieder ständig in die „falsche“ Richtung laufen sollten, dann sei Dir über Folgendes im klaren:

Dein Bewusstsein ist die Energie der individuellen, spirituellen Seele.

Mit Deinem Verstand, Deinem Geist kannst Du Dein Bewusstsein in zwei Richtungen lenken:

1. in Richtung materielle Ver-Wicklung oder
2. in Richtung spirituelle Ent-Wicklung.

Dies ist die wirkliche und einzige freie Wahl, die jeder Einzelne von uns hier auf Erden hat.

 

Autor: Michael Glass

Literatur:

(1) Anita Moorjani, Heilung im Licht
(2) Dr. med. Raymond A. Moody, Leben nach dem Tod
(3) Brinkley/Perry, Zurück ins Leben

zitiert in
Armin Risi, Ihr seid Lichtwesen, Govinda Verlag

Buchempfehlung:

>> Leben nach dem Tod: Die Erforschung einer unerklärlichen Erfahrung

Bild:

Hintergrund – Woid Woife > auf Facebook folgen


Verwandter Artikel: 

> Das Gesetz der Resonanz
> Frequenzwechsel
> Reinigung des Planeten Erde
> Transformation des Bewusstseins
>

> Seitenanfang

Loading