Menu

Leben ausser Kontrolle

Von Genfood und Designerbabies


 

Mitte der 80er Jahre findet die Wissenschaft mit der Gentechnologie den Schlüssel, sich die Erde und vor allem ihre Geschöpfe endgültig untertan zu machen. Plötzlich schien alles möglich! Jahre später begeben wir uns auf eine Weltreise um die fortschreitende Genmanipulation bei Pflanzen, Tieren und Menschen zu erkunden:

Wegen einer katastrophalen Ernte bei gentechnisch veränderter Baumwolle stehen viele indische Bauern vor dem Ruin, verkaufen eine Niere oder begehen Selbstmord. In Kanada weht genmanipulierter Rapssamen auf die Felder benachbarter Biobauern und macht damit ökologischen Anbau unmöglich. Das isländische Parlament verkauft das gesamte Genpotential seiner Bevölkerung an eine private Firma, die die Daten wiederum gewinnbringend an die Pharmaindustrie und Versicherungen weiterverkaufen will.

Als „Vampirprojekt“ wird ein Forschungsprojekt bezeichnet, bei dem 700 sogenannten aussterbenden Völkern – unter dem Vorwand gesundheitlicher Vorsorge – Blut-, Haar-, und Speichelproben entnommen werden. Die Genproben verschwinden in den Labors der Industrie und sollen wertvolle Patente ermöglichen.

Weltweit bieten nur eine Handvoll idealistischer Wissenschaftler der Industrie die Stirn und untersuchen – unabhängig von deren Geld – die Auswirkungen transgener Tiere und Pflanzen auf die Umwelt und auf unsere Gesundheit, wenn wir diese genmanipulierten Lebensmittel zu uns nehmen.

Leben ausser Kontrolle – Von Genfood und Designerbabies from Filme für die Erde on Vimeo.

> www.denkmalfilm.tv

„Wann immer eine Zivilisation ins Stadium der Genmanipulation und Atomspaltung kommt, bedeutet dies erstens, dass im Hintergrund entartete Wesen Übermacht gewonnen haben, und zweitens, dass diese Zivilisation bald an ihrer eigenen Destruktivität zugrunde gehen wird, weil an diesem Punkt die Ego-Macht das Extrem des Machbarkeitswahns erreicht hat.“

Armin Risi, in Unsichtbare Welten, Seite 124

 

Weitere Informationen:

>> www.keinpatent.de
>> www.keinpatentaufleben.at
>> Patente auf Leben stoppen 
>> Stoppt Patente auf Pflanzen und Tiere
>> Monsantos GVO-Saatgut des Bösen
>> Die Studie, die Monsanto vertuschen wollte
>> Nun ist es soweit: Chinesische Wissenschaftler klonen Menschen

 

Buchempfehlung:

 

Verwandte Artikel:

>> Das Gesetz der Resonanz
>> Das materialistische Weltbild (mit Vortrag von Bruce Lipton: Geist vs. Gen)
>> Die Kraft des Unterscheidens
>> Erdlinge
>> Auch der Mensch bleibt vom Patentierungswahn nicht verschont
>> Tierleid vom ersten Tag an
>> Frankenstein 2.0 – Patente auf Menschen-, Tier- und Pflanzen-Gene
>> Frankenstein lebt – er hat sogar Patente auf Schimpansen, Mäuse, Ratten, Kaninchen, Katzen, Hunde, Rinder, Ziegen, Schweine, Pferde und Schafe
>> Nun ist es soweit: Chinesische Wissenschaftler klonen Menschen
>> US-Regierung heben Verbot auf – DNA von Menschen mit DNA von Tieren zu mischen!
>> Gen-Forschung nutzt immer mehr Tierversuche
>> Crispr – Gerade erfinden Forscher das Menschsein neu. Wo bleibt der Aufschrei? 
>>

 

Kühe werden von der Milchindustrie zu reinen Milchlieferanten degradiert. Nicht das Wohl der Tiere, sondern die maximale Produktionsmenge steht im Mittelpunkt.

Buchempfehlung:

 

Bildquelle:

screenshot youtube.com/watch?v=CL4z9HUI2IY

> nach oben

Loading