Menu

Was hält uns gefangen?

 

Warum nur? | Was macht den Menschen manipulierbar? | Schritte der Versklavung |

 

 

 

Wenn Sie und Ihre Mitmenschen geistige Wesen sind,
eigentlich freie, unabhängige,
unsterbliche und mächtige geistige Wesen,
sollten wir betrachten,
warum sich nur eine kleine Minderheit heute für eben solche hält.

 

Dies geht aus einem Zitat aus dem „Psychopolitischen Handbuch“, Kapitel 8 hervor:

Deshalb ist der erste Angriffspunkt der Mensch selbst. Er muss von einem geistigen Wesen zu einem tierischen Reaktionsmuster erniedrigt werden.“

Da haben Sie es in aller Deutlichkeit! Selbst Psychopolitiker wissen also sehr wohl, dass der Mensch ein geistiges Wesen ist, und sie bezeichnen die Erniedrigung desselben als ersten Angriffspunkt. Logisch, damit steht und fällt die Psychopolitik. Niemand, der sich seiner geistigen Natur und seinen wahrhaften Fähigkeiten bewusst wäre (die sind nämlich gewaltig), könnte versklavt werden.

Natürlich sind die Burschen aber nur in seltenen Fällen so blöd, Ihnen frei heraus entgegen zu schmettern:

„Sie sind ein Tier!“ Oder: „Sie sind ein seelenloser Mechanismus“,
dies wird viel „wissenschaftlicher“ vollzogen.

 

Zählen Sie an einem x-beliebigen Tage einmal mit, wie oft Ihnen Aussagen begegnen, wonach der Mensch angeblich ein Tier und keine Seele sei usw. Bereits in der Morgenzeitung könnten Sie den ersten Artikel finden, der Sie darüber „aufklärt“, dass „Wissenschaftler“ eine neue Droge gegen Depressionen entwickelt hätten. Der erste Strich auf Ihrer Liste! Dann hören Sie auf der Fahrt ins Geschäft die nächste Botschaft im Radio, wonach Liebesglück davon abhinge, sich richtig zu ernähren, Pulver aus Stierhodenextrakt zu schlucken oder eine gewisse „Stellung“ zu kennen. Der zweite Strich.

Wie oft hören Sie die Aussage über Menschen als „Alphatiere“ [Wie viel Alphatier steckt im Menschen?].

Der Mensch ist ein Körper, ein Tier, ein Automat!

Beachten Sie die Werbung, an Plakaten, in Zeitschriften, im Fernsehen usw. Sie werden bald ebenso fündig wie erstaunt sein.

Ein Blättchen mit dem Titel „natur und gesundheit“. Headline auf dem Titelblatt „Reise durch den Körper: Warum die Leber für unser Wohlbefinden so wichtig ist.“ Ah!

Nächste Seite: Zwei glückliche ältere Herrschaften darunter: „Herzschutzkapseln: Pure Kraft für Ihr Herz -Magnesium – Vitamin E – Weißdornextrakt“ OK., ist ja gar nicht so verkehrt, außer dass der Eindruck erweckt wird, Glück könne in Kapseln gekauft werden.

Seite 6: „Baldrian hilft beim Einschlafen… … ein Teil seiner Wirkmechanismen ist bekannt, sie setzen an den Botenstoffen im Gehirn an und beeinflussen zum Beispiel das Schlafhormon Melatonin…“

Ebenfalls auf Seite 6: „Schlecht in der Schule – oft ist Eisenmangel schuld. Wenn Kinder sich im Unterricht kaum konzentrieren können, alles Gelernte schnell wieder vergessen und mit schlechten Noten nach Hause kommen, dann fehlt ihnen oftmals Eisen.“

Wohlbefinden, Glück, Probleme wälzen und daher nicht schlafen können, (nicht) Lernen können, etwas vergessen, schlechte Noten nach Hause bringen, all das sind geistige Dinge.

Wohlbefinden ist ein geistiger Zustand.

Sie werden keinen Geist im Universum finden, der mies drauf ist, sich aber körperlich wohl fühlen würde! Glück ist eine ausschließlich seelische Empfindung, die dadurch entsteht, wie man handelt (oder nicht), aber nicht dadurch, was man schluckt. Einschlafstörungen bestehen in ca. 75% aller Fälle daraus, dass jemand zu viele Probleme hat, mit denen er sich gedanklich abquält und sich daher keine Ruhe gönnen darf/kann. Lernen oder nicht lernen zu können ist eine zu 95 % geistige Angelegenheit.

Natürlich können körperliche Mangelerscheinungen jemanden vom Lernen ablenken. Aber wir haben es in diesem Beispiel mit Kindern zu tun. Und die Körper von Kindern sind noch die gesündesten auf dem Planeten!! Ob man lernen kann oder nicht, hängt zu 100 % davon ab, ob man die Definitionen der im Stoff verwendeten Wörter kennt oder nicht. Wenn Sie die Wörter nicht verstehen – und vor dieses Problem sind Kinder naturgemäß häufiger gestellt als Erwachsene – dann können Sie den Satz nicht verstehen. Und wenn Sie den Satz nicht verstehen, können Sie den Rest nicht verstehen. So entstehen Lücken. Außerdem haben missverstandene Wörter die unabdingbare Eigenheit, Müdigkeit zu erzeugen. Wenn Sie ein Buch lesen und dabei einschlafen, sind Sie über Wörter hinweggegangen, die Sie gar nicht, halb oder falsch verstanden haben. Probleme in der Schule, etwas vergessen, schlechte Noten: Das sind Dinge, die mit dem Leben, mit der Schule, mit dem Wesen zu tun haben, nicht mit EISEN!!!

Stuttgarter Zeitung, Titelseite, Hauptartikel, Überschrift: „Wieder mehr Tote durch Drogen“ und im Text: „Erste Modellversuche mit heroingestützter Behandlung (Heroin auf Rezept) kündigte N. … für das erste Quartal des nächsten Jahres an.“ Kein Wort davon, wie man dem „Wesen“ helfen könnte, sich von einer Sucht zu befreien. Welche Probleme hat der Kerl, warum zerstört er sich selbst durch Drogen, was hat ihm alle Perspektiven im Leben geraubt, womit kommt er nicht zurecht?

Das wären die Fragen, die man Drogenabhängigen stellen müsste. Alleine der Hinweis auf eine heroingestützte Behandlung (welch Hohn in sich!) verleugnet die Seele!

Die bloße Idee, dass „Sucht“ eine „Krankheit“ sei, IST Psychopolitik.

Ich habe noch nirgendwo auf dieser Welt einen Körper gesehen, der von sich aus und ganz alleine eine Spritze in die Hand genommen hätte, um sich Heroin in die Vene zu spritzen. Körper haben die Eigenart, gar nichts zu tun, wenn niemand da ist, der ihnen eine Anweisung erteilt.

Sucht ist keine Krankheit! Krankheit ist als rein körperlicher Zustand definiert. Es ist nur der unablässigen Arbeit der Psychs und den dafür verpulverten Werbe-Milliarden zu verdanken, dass der Begriff „Krankheit“ mehr und mehr für seelische Zustände verwendet wird.

Auf Seite 16 der Stuttgarter Zeitung ein klassischer psychopolitischer Gesamtartikel, oh wunderbar! Die (deutschen) Anhänger der bösen Sekte, die zudem noch islamisch ist (also zwei Schreckbilder auf einmal) verbieten dem armen Baby, sich einer (schulmedizinischen) Operation unterziehen zu lassen. Diese Teufel wollen die Krankheit gemäß ihrer religiösen Tradition behandeln! Und jetzt hören Sie sich das einmal an: „Daher hat sich die Polizei in Augsburg zu einer europaweiten Fahndung entschlossen“ steht da im Text. Wenn’s stimmt, muss man sich das einmal vorstellen: Da weigern sich Eltern aus religiösen Gründen, Krebs mit westlich-materialistischer „Messerschnippel-, Apparate- und Chemiemedizin“ behandeln zu lassen, und die Polizei setzt daraufhin eine europaweite Fahndung in Gang! Ja, um Allahs Willen, wo leben wir denn mittlerweile? Das erinnert mich an den „Krebs-Scharlatan Hamer“ und die Eltern Pilhar, die mit ihrer Tochter ebenfalls auf der Flucht waren.

Scheint ein neuer Trend zu werden, dass man jeden, der sich nicht der Schulmedizin unterwerfen will, auf die Guillotine bringen muss!

Was ist die Botschaft dieses Artikels? Religion ist Scheiße, ausschließlich materialistische Medizin ist heilsbringend. Ja, wirklich! Das ist, was dem Leser da suggeriert wird. Eine bodenlose Unverschämtheit! Wie viele Kinder durch die westliche „Krebsmedizin“ schon elendig verreckt sind, steht nicht in diesem Artikel, und wie viele Kinder durch religiöse Methoden bereits von Krebs geheilt wurden, steht auch nicht drin.

DAS IST die psychopolitische Lehre (oder sollte ich vielleicht besser schreiben „Leere“) vom seelenlosen Menschenapparat.

Körper behandeln, Religion verteufeln, Glück durch Kapseln, Lernen durch Eisen, Sucht durch Heroin kurieren – alles Mechanik, Mechanik, Automatik, Zahnräder, Maschinen, Tiere, Gehirne, Botenstoffe, Zaubermittelchen usw.,

… aber dabei bitte bloß kein Sterbenswörtchen über den alles belebenden Geist verlieren!

Das fängt bei den Viertklässlern in der Schule an. Kinder lernen, ohne dass ihre Lehrer dabei rot würden, sie seien die am höchsten entwickelten Säugetiere des Planeten. Das hört sich zwar noch schmeichelhaft an (schließlich ist man ja am höchsten entwickelt – immerhin), ist aber in Wahrheit eine bodenlose Abwertung. Das wäre genauso, wie wenn Sie vor Ihrem Computer sitzen und jemand käme dahergelaufen und behauptete, Sie seien ein hochentwickelter Computer oder ein fantastischer Mechanismus. Ich mutmaße, Sie würden dem Betreffenden eine Ohrfeige verpassen. Aber trotzdem wird genau DIES Ihnen jeden Tag tatsächlich eingebläut!

Andauernd wird behauptet,
Sie HÄTTEN (im besten Fall noch) eine Seele,
womit man SIE SELBST einfach wegstreicht, ausradiert, ignoriert.
Oder man behauptet, Sie SEIEN (im besten Fall noch) ein Körper.
Das ist unfassbar!

Sie sind kein Computer, Sie sind kein Auto und genauso wenig sind Sie irgendein anderer physikalisch-chemischer-materieller Gegenstand. Sie sind überhaupt kein Gegenstand. Sie sind kein Körper.

Wenn Sie Ihren Körper zu lange verlassen, verfault er oder zerfällt zu Staub und macht einen ziemlichen Gestank, wirklich ekelhaft. Ein Körper macht von alleine gar nichts, wenn Sie ihm keine Anweisungen erteilen! Und Sie sind auch kein Tier!! Tiere bumsen, fressen, schlafen, saufen und ziehen ihren Nachwuchs groß. Entschuldigung, aber ich denke, selbst wenn man den tierischsten Menschen analysiert, ist immer noch mehr da als bei einem Meerschweinchen!

Rennen Sie zum Rektor und verbitten Sie sich solches! Schreiben Sie dem Oberschulamt, gründen Sie eine Elterninitiative.

Sie können etwas verändern, Sie können etwas bewirken. Das einzige, was dazu erforderlich ist, ist Ihre Entscheidung.

Weigern Sie sich fürderhin, sich weiter verarschen zu lassen!

Falls Ihnen z.B. jemand erzählt, Ihr Kind hätte eine Lern- oder Verhaltensstörung, die durch eine „minimale, cerebrale Dysfunktion“ verursacht werde, dann seien Sie nicht so leichtgläubig und schlucken dies einfach, nein! Wenn diese Herrschaften wirkliche Autoritäten in ihrem Fachgebiet wären, dann gebe es keine „minimale, cerebrale Dysfunktion“! Siehe auch „ADHS gibt es NICHT : Prof. Dr. Gerald Hüther“

 

Wenn Ärzte Ihren Job tun würden,…

…und wirkliche Autoritäten wären, dann gebe es immer weniger Krankheiten und nicht immer mehr.

 

Wenn Lehrer Ihren Job tun würden, …

… würden Sie Ihre Kinder so gut ausbilden, dass sie in allen Klassenarbeiten in allen Fächern immer eine EINS schreiben würden! Warum? Weil die Aufgabe eines Lehrers darin besteht, ein Kind so auszubilden, dass es den Stoff versteht und anwenden kann. Bei manchen „Lehrern“ könnte man genauso gut ein Kassettenabspielgerät ins Klassenzimmer stellen! Das Resultat ist, dass unsere Kinder ebenfalls schon zu wandelnden Kassettenrekordern geworden sind, darauf trainiert, den jeweiligen Stoff ohne jedes Verstehen auf Abruf wiederzugeben. Das hat aber nichts mit Lernen zu tun! Heute zeigen Klassenarbeitsdurchschnitte einfach nur, dass Lehrer nicht mehr ausbilden können – oder dürfen! Ihren Kindern dafür den schwarzen Peter in die Schuhe zu schieben ist paradox. Wenn Ihr Kind eine Sechs nach Hause bringt, dann verpassen Sie dem Lehrer, dem Rektor oder dem Oberschulamt eine Tracht Prügel, nicht aber Ihrem Kind, denn dieser Sechser zeigt bloß, dass der Lehrer versagt hat, bzw. das Ausbildungssystem. [Schule in ihrer jetzigen Form funktioniere einfach nicht mehr, erklärt Gerald Hüther, Hirnforscher an der Universität Göttingen. Ein allgemein akzeptiertes Beziehungsmuster, das andere Menschen zu Objekten degradiert, mache die Gesellschaft kaputt.]

 

Wenn Politiker wirklich kompetent wären, …

… hätten wir glückliche, produktive, ethische und zufriedene Bürger usw. Was will ich damit sagen?

Dass wahre Autoritäten, Kapazitäten nur diejenigen Leute sind, die Zustände tatsächlich verbessern.

Wenn Sie wissen möchten, wie die Psychiatrie das Ausbildungssystem zum heutigen miserablen Stand verdreht hat, lesen Sie das…

Buch „Die Leipzig Connection„. Hier als > PDF 

Darin wird der Einmarsch der psychiatrisch-psychologischen Verhaltensforschung der Leipziger Schule um Professor Wundt in das Schulsystem minutiös aufgedeckt.

 

Generell ist der gesamte Ideenkomplex, geistige Störungen mit chemischen Mitteln kurieren zu wollen, nichts anderes als ein weiterer Bestandteil derselben Propaganda….

…. oder ist Ihnen vielleicht schon je der Gedanke gekommen, wenn SIE einen Fehler bei der Auswertung der Computerdaten gemacht haben, Ritalin auf die Festplatte zu streuen? Genauso albern wäre es nämlich, gegen seelische Störungen mit Chemie vorgehen zu wollen.

Wie hat die Falschaussage, der Mensch sei nichts Weiteres als ein besseres SäugeTIER, bereits die Welt zum Schlechten verändert?

Wie viele Menschen haben Sie, die wirklich an Ihnen interessiert sind? Menschen, die sich ihrer selbst als unsterbliche Geist-Seele bewusst sind, sind logischerweise an ihren Mitmenschen interessiert. Sie wissen, dass sich die Sache lohnt. Warum aber sollte jemand, der glaubt, sein Mitmensch sei eine hochkomplexe Maschine, die von irgendwelchen Botenstoffen im Gehirn gesteuert wird, auch noch den Versuch unternehmen, dieses komplizierte Ding „da drüben“ verstehen zu wollen. Zwischenmenschlich herrschen in Deutschland Temperaturen wie am Nordpol.

Das ist eine Auswirkung der Mensch = Tier-Lehre.

Bekundet man den Glauben an die Existenz einer unsterblichen Seele offen, was erntet man? Spöttische Bemerkungen. Es könnte sogar sein, dass man von seinen Mitmenschen nicht mehr für voll genommen wird und das Etikett „esoterisch angehaucht“ bekommt oder als „potentielles Sektenmitglied“ eingestuft wird. Und was geschieht, wenn Sie gar ein mögliches Weiterleben nach dem Tod offen diskutieren wollen?

Das Fundament der gesamten Multi-Milliarden-Dollar-Pharmaindustrie bildet die Behauptung, der Homo Sapiens sei ein seelenloser Apparat.

via GIPHY

Wären die Menschen darüber informiert, wie sehr geistige Kriterien die Körperfunktionen in Wahrheit beeinflussen, würde keiner mehr Chemie schlucken, im ergebnislosen Versuch, damit körperliche Leiden kurieren zu wollen.

Auch der gesamte Psycho-Pharmaka-Markt hängt am seidenen Faden der Rechtfertigung, dass seelische Empfindungen durch biochemische Vorgänge im Gehirn verursacht würden. Ließe man Beweise zu, die die Existenz der Seele belegen, wäre einer der mächtigsten Industriezweige der Erde vom Aussterben bedroht. Die gesamte Basis dafür, legale Drogen (was die korrekte Bezeichnung für „Psychopharmaka“ ist) verkaufen zu dürfen, steht und fällt mit dem Umstand, dass die Menschen dieses Ammenmärchen glauben, dass Chemie ihr Wohlbefinden steigern könne. Niemand braucht Tabletten, und noch viel weniger Psychopharmaka, die nie Heilmittel sind, sondern nur katastrophale, suchterzeugende Hammerdrogen, die Körper, Verstand und Seele zerstören, Halluzinationen hervorrufen und das Gedächtnis schädigen.

Wer daran glaubt, ein seelenloser Mechanismus zu sein, dessen moralische Vorstellungen schmelzen dahin wie Eis in der Sonne.

Versklavung funktioniert mit Worten

Wachen Sie auf! Hören Sie auf, Worten derart viel Bedeutung beizumessen. Es gibt keinen vernünftigen Grund dafür, hypnotisch alles zu glauben, was einem vorgesetzt wird. Ersetzen Sie das Zuhören viel lieber durch eigene Beobachtung – und damit meine ich selbstverständlich nicht, dass Sie mehr Fernsehen schauen sollen. Nein, ich spreche von eigener Beobachtung. Die heutige Versklavung funktioniert mit Worten, mit Worten, die Sie für bare Münze nehmen. Man stellt Ihnen falsche Diagnosen, man präsentiert Ihnen wissenschaftlich gezielt aufbereitete Falschinformationen, und dies täglich, ja beinahe sogar stündlich. Und diese falschen Diagnosen, Auswertungen und Daten können Ihren Ruin bedeuten, Ihren Ruin als Wesen!

Es gibt keinen anderen Weg zur Freiheit,
als den, selbst zu beobachten, selbst zu denken, und
selbst eigene Schlussfolgerungen zu ziehen.

 

Literatur:

Michael Kent, „Herren & Sklaven 1999“, Sabine Hinz Verlag. Leider ist dieses Buch vergriffen.

Hier > online lesen

 

Zweck dieses Buches: Es soll dabei behilflich sein, dem einen oder anderen wirksame Ansätze zu vermitteln, anhand derer er sich selbst ein gutes Stück befreien kann !!Nur wenn Sie selbst beobachten und selbst denken, kann die Welt ein besserer Ort werden. Wenn Sie hingegen aufgeben, einfach schlucken, was Lehranstalten und Medien Ihnen vorsetzen, werden Sie zwangsläufig zu einem weiteren Rädchen im System. In diesem Zusammenhang sei eine Geschichte frei zitiert, die ich im Internet entdeckte:

Kommt ein Mann in eine Buchhandlung und fragt nach einem Buch, in dem die ganze Wahrheit steht. Der Händler weist auf die Ausstellung: „Das ist ein sehr wahres Buch, Preis € 10,–“ Der Kunde fragt, ob es denn auch ein Werk gebe, das noch mehr Wahrheit enthielte, worauf ein Exemplar unter der Theke hervorkommt: „Dieses Buch enthält sehr viel Wahrheit, Preis € 50,–!“ Der Mann ist interessiert, fragt aber weiter: „Gibt es denn nicht ein Buch, in dem die GANZE Wahrheit steht?“ „Aha, Sie wollen es also ganz genau wissen! Folgen Sie mir!“ Im Keller angekommen, öffnet der Händler eine verstaubte Truhe und weist auf den geheimnisvoll anmutenden Inhalt: „Dieses Buch enthält die GANZE Wahrheit!“

Ehrfürchtig fragt de Interessierte: „Was kostet es?“ Der Buchhändler antwortet mit bedeutungsvoller Stimme: „Dieses Buch hat den höchsten Preis von allen!“ – „Wieviel?“ – „Es kostet Sie kein Geld, aber dafür alle Ihre Gewohnheiten, es kostet Sie Ihr bequemes Leben, es kostet Sie den Weg, den Sie bisher gehen, nichts wird so sein, wie es vorher war, sie werden alles aufgeben und hinter sich lassen müssen!“ Enttäuscht verlässt der Mann die Buchhandlung….

Dieser Preis war ihm dann doch zu hoch, er würde wohl noch etwas auf die ganze Wahrheit warten müssen….

 

Verwandte Artikel:

> Moderne Sklaven sind nicht in Ketten!
> Selbstausbeutung: das neue Leiden des 21. Jahrhunderts?
> Die moderne Welt

 

Bildquelle:

geralt – pixabay
rebcenter_moscow – pixabay
www_sion_pics – pixabay
Jills – pixabay

 

> zum Seitenanfang

oder

zurück zu den….

 

Seiten: 1 2 3

Loading