Menu

Die Welt ist Klang

Wiese_Angelika Wolter_pixelio.deErst seit kurzem wissen wir, dass die Teilchen – die Protonen und Neutronen – des Sauerstoffatoms in einer Dur-Tonleiter schwingen, dass die Halme einer Bergwiese »singen« – jeder Halm sein eigenes »Lied« – und dass alle diese »Lieder« der Millionen von Halmen harmonisch zusammenklingen, dass in der Photosynthese bei der Entstehung lebendigen Blattgrüns aus Licht und Materie Dreiklänge erklingen, dass Sexualität ein musikalisches Phänomen ist …

Ganze Welten und Systeme scheinbar gesicherter Erkenntnis sind in unserem Jahrhundert zusammengebrochen Zeit und Materie bilden das Fundament: – exakt messbar, wiegbar, berechenbar – das Sicherste, was wir hatten. Heute stehen die Physiker vor dem Trümmerhaufen dessen, was Zeit und Materie einmal gewesen sind.

In dieser Situation ist der Klangcharakter der Welt eine der wenigen Sicherheiten, die wir besitzen: Die Welt ist Klang, ist Rhythmus und Schwingung.


Autor: J.E. Berendt

Bilder:
Blumenwiese – Angelika Wolter – pixelio.de
Hintergrund – Gerd Altmann – pixelio.de

Loading