Menu

Die Lüge, in der wir leben

Wo einst Bäume standen, die unsere Luft reinigten, stehen jetzt Fabriken, die sie vergiften.


 

Geprüft und eingestuft wie Laborratten.
Erzogen, keinen Unterschied in dieser Welt zu machen, erzogen nicht anders zu sein.
Klug genug um unsere Jobs auszuüben – aber nicht um zu hinterfragen warum wir es tun.
Aber zusammen sind wir nicht mehr als Brennstoff.
Der Brennstoff, der die Elite antreibt.
Die Elite, die sich hinter den Logos der Firmen versteckt.
Sie umgeben uns mit einem Phantasiebild, das uns als Realität verkauft wird.
Wahlen könnten genauso gut durch Münzwurf entschieden werden – Es sind zwei Seiten derselben Münze.
Wir wählen, welches Gesicht wir bevorzugen und schon ist die Einbildung einer Wahl und von Veränderung geschaffen – Aber die Welt bleibt die gleiche.

Wir reißen die Welt auf der Suche nach Freude auseinander, ohne sie jemals in uns selbst zu suchen.

Es ist noch nicht zu spät! Wir könnten alles zum Besseren wenden – wenn viele Menschen die Illusion erkennen und aufwachen.

Buchempfehlung:

Hintergrundbild: Margot Kessler -pixelio.de

Loading