Menu

Seelenleben und Psychologie

 

Seelenleben | Psychologie | Seelenforschung | Wo ist die Seele| Die Entstehung der SeeleFAQs

 

 

 

„Öffne deine Seele zum Kosmischen,
oh Mensch,

und lass es hereinfließen,
damit es eins wird mit deiner Seele.

Licht ist ewig und Dunkelheit vergänglich.
Oh Mensch, suche immer nach dem Licht.
Erkenne, wann immer Licht dein Wesen erfüllt,
wird für dich die Dunkelheit bald verschwinden.“

Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter:
Eines der ältesten und geheimsten der großen Werke

Tafel 7

 

 

 

Du hast keine Seele – DU BIST die Seele!

Die Welt ist unbestreitbar ein naturwissenschaftliches Problem, nebenbei aber noch ein ästhetisches, ethisches und metaphysisches Problem. Unser Wissen darüber ist jedoch Stückwerk. Der Mensch ist das größte aller Rätsel. Die Psychologie, die sich mit seinen höchsten Funktionen beschäftigt, ist so sehr zum Kampfplatz der Meinungen geworden, dass die entgegengesetztesten Definitionen des Menschen vorliegen: für den einen sind sie ein Haufen Chemikalien, für den anderen eine Emanation Gottes. Alle Versuche, die Rätsel der Welt zu lösen, sollte man vertagen, bis das Menschenrätsel gelöst ist, und zwar ganz besonders die psychologische Seite desselben, d. h. das Rätsel der menschlichen Seele.

Von jeher haben sich damit die größten Geister beschäftigt, aber wie wenig noch erreicht worden ist, zeigt sich an der Tatsache, dass der Gegensatz zwischen Materialismus und Spiritualismus heute noch so scharf ist wie im Altertum, ja sogar schärfer, weil beide Parteien zum immer präziseren Ausdruck ihres Stichwortes und seiner Begründung gelangen. Manche Zweifler haben aus dieser Vergeblichkeit des langen Streites schon geschlossen, dass die Seele zu den unlösbaren Problemen gehört.

Das Problem der menschlichen Seele liegt viel tiefer als bisher geahnt wurde.

Stets hat man die Seele am unrichtigen Ort gesucht und hat am richtigen Ort die entscheidenden Tatsachen übersehen.

Alles deutet darauf hin, dass die Seele überhaupt nicht in unserem Selbstbewußtsein liegt, sondern außerhalb desselben. Nicht das Gehirn denkt, sondern die Seele denkt durch das Gehirn. Wenn die Seele organisierende Fähigkeiten besitzt, ist der Mensch ihre materielle Erscheinungsform.

Rolf Linnemann (Dipl.-Ing.), Herausgeber von Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

 

Die Psychologie geht einen falschen Weg

Die Wissenschaft hat eine Fakultät der Seelenforschung gegründet. Es handelt sich um das Gebiet der Psychologie. Doch leider vermuten die Psychologen die Seele in der Hirntätigkeit des Menschen. Somit erkennt man die Seele nicht als etwas Selbständiges an, sondern nur als eine Tätigkeit bestimmter Nervenzellen. Alles, was jedoch auf eine Sonderleistung der Seele hindeutet, verweist man ganz einfach in das menschliche Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein ist somit ein Reservoir für alle unerklärlichen Vorgänge, deren Definition man auf alle Fälle umgehen möchte.

Für jeden ernsthaften Geisteswissenschaftler ist es völlig klar, dass die Psychologie einen falschen Weg geht.

Die Anerkennung einer selbständig lebensfähigen Seele führt nämlich zwangsläufig zum Theismus (*) , also zu GOTT! Da aber die Psychologie diese Beweisführung ablehnt, so begnügt man sich mit dem Gegenteil einer solchen Beweisführung, nämlich mit jeder atheistischen Erklärung supernormaler Vorgänge im menschlichen Bewusstsein.

Die besten Beweise einer Seelenexistenz liefern immer noch die unzivilisierten Naturvölker mit ihrem Geisterkult, der aber entstellt ist. Diese Völker sind medial und kennen das Jenseits aus Selbsterfahrung. Es gibt auch eine Fülle anderer Beweise, die man völlig falsch beurteilt hat, weil man die positive, d. h. wahrheitsnahe Beurteilung unter keinen Umständen wünscht.

Das menschliche Gehirn birgt nicht einen Funken Eurer Gedanken, da in dieser materiellen Masse keine geistige Schöpfung möglich ist.

Es ist vergleichsweise etwa so wie ein elektrisches Relais, das ohne Impulse einfach nicht mehr reagiert. Ein Raketensatellit muss zu einer Steuerung von weit her angefunkt werden, genau auf seiner berechneten Frequenz. Diese Funksignale befinden sich auch nicht im Satelliten, werden aber in seinem Innern registriert und wenn der Satellit keine Batteriekraft mehr besitzt, um zu reagieren, so bestehen die Funksignale, die ihn vergeblich treffen, dennoch. Ein Hirn kann seine körperliche Kraft einstellen, aber eine Seele ist eine eigene ENERGIE, die auf das Hirn einwirkt, indem sie die „Batteriekraft“ des Körpers gleichzeitig benutzt, um den Körper zu bewegen.

 

Die atheistische Psychologie ist Wahnsinn!

Derartige gottlose Erklärungen haben nicht das Geringste mit der WAHRHEIT zu tun.

Der menschliche Organismus, d. h., der gesamte Körper, ist eine Gleichung zur Seele, abgestimmt auf das materielle Dasein.

Ein Sinnesorgan ist ebenfalls eine Gleichung zum seelischen Hirn. Wird ein materielles Organ zerstört, so fällt es aus, weil als Gleichung auch die Verbindung zum seelischen Organ abgeschnitten ist, trotzdem kann das seelische Organ auf geistiger Ebene weiterarbeiten, doch nicht mehr materielle Schwingungen registrieren, so lange es nicht SELBSTÄNDIG ist.

Die Vernachlässigung des Seelenlebens führt zu einer gefährlichen Krankheit….

..die mit den üblichen medizinischen Mitteln nicht zu heilen ist. Angst, Unruhe, Chaos, privater, geschäftlicher, politischer Zank sind Quellen, aus denen diese gefährliche Krankheit entspringt und schließlich den Körper mit echten, organischen Krankheiten, ja, sogar mit Krebs befällt.

Herzinfarkte, Gallenleiden, Nervenkrisen, ja fast alle schlimmen Krankheiten, die zum Tode führen, haben ihre eigentliche Ursache im naturwidrigen Zustand der Seele, welche man in eine Verfassung bringt, die unerträglich ist.

Die WAHRHEIT wird nie begrüßt, sondern leider gefürchtet.
Darum greift man die WAHRHEIT mit allen unfairen Mitteln an.

 

Man wird auch diese WAHRHEIT angreifen –  aber sie ist Euch gesagt worden!

Es führt zu weit, wenn ich alles aufzählen soll. Die Presse, der Rundfunk und alle großen und kleinen Publikationsmedien sind an diesem Unglück beteiligt. Schon wer sich über die Zeitung beugt, wird angewidert und in Disharmonie versetzt.

• Wer die Kunst betrachtet, die heute geboten wird, schüttelt sich.
• Wer die moderne Musik hört, wird erschlagen, ohne daß er es merkt.
• Wer vom Teufel spricht, wird ausgelacht.
• Wer von GOTT spricht, wird für dumm gehalten.
• Wer alles mitmacht, wird gefeiert.

 

Aber die Rechnung kommt!

Niemand kann das Naturgesetz von Ursache und Wirkung außer Kraft setzen. Alles, aber auch alles, was Disharmonie erzeugt, gehört zur gefährlichen Krankheit und gehört unter die strenge Kontrolle der Hygiene.

Viele Menschen jammern, weil GOTT angeblich nicht hilft. – Hier hilft Euch GOTT! Aus echter LIEBE zu Euch warnt ER Euch und sagt auch hier die WAHRHEIT. Euch danach zu richten, ist jetzt Eure Sache!

 

Hinweis zur Textquelle

Dieser Beitrag und jene Beiträge auf den weiteren Seiten wurden im Medialen Friedenskreis Berlin, einer christlich/spiritualistischen Gemeinschaft, in den Jahren 1956 bis 1975 medial empfangen. Die Durchgaben sind Bestandteil des Menetekels, einer etwa 4.500 A4-Seiten umfassenden 20-jährigen Protokollsammlung, die neu gegliedert wurde. Alle medialen Durchgaben wurden in ihrer Originalität belassen, auch dann, wenn sich Fragen in ähnlicher Form wiederholten. Die Arbeit der beiden Schreibmedien, Monika-Manuela Speer und Uwe Speer, begann im Alter von 15 bzw. 17 Jahren. Die Gesamtarbeit des MFK-Berlin, das Menetekel und 21 Durchgaben der Raumbrüder, gehört zu den absoluten Glanzlichtern grenzwissenschaftlicher Forschung. Oft wurde von anderen Gruppen versucht, den MFK-Berlin zu kopieren, doch dessen Qualität wurde nie wieder erreicht.

Fragesteller : Medialer Friedenskreis Berlin
Medien : Uwe Speer (17) und Monika-Manuela Speer (15)
LICHTBOTEN : ELIAS, ARGUN, AREDOS

 

(*) Theismus (vom griech.: theos = Gott), Lehre, für die im Gegensatz zum Atheismus Gott wesenhaft und ewig existiert.

 

Allgemeiner Hinweis zu den Botschaften aus dem Kosmos

Heute sind Channeling-Botschaften aus dem Kosmos nichts Außergewöhnliches mehr. Der Kosmos ist multidimensional, und so ist es eigentlich nur natürlich, dass der Mensch als multidimensionales Wesen mit dem Kosmos und mit den Wesen der höheren Dimensionen verbunden ist. Die Botschaften entstehen nie unabhängig von der empfangenden Person. Dies bezieht sich sowohl auf die Qualität des Empfängers als auch auf die des Absenders, denn beide stehen über das Resonanzgesetz in Verbindung.

Mehr dazu in: Eine Nachricht an die Menschheit

 

Bildquelle

Hintergrund: AdinaVoicu – pixabay.com
Andere: geralt – pixabay.com

 

Weiter auf den…

 

Seiten: 1 2 3 4 5

Loading